PM light Teil 2/3 - Leitfragen zur Planung und Steuerung

Aufbauend aus Teil 1/3 (5 Ansätze zur Einführung von Projektmanagement) erfolgte beim Stuttgarter Stammtisch eine entsprechende Vertiefung. (Vorweggenommen: zu ähnlichen Ergebnissen und Empfehlungen kommt auch Christian Sterrer in seinem Buch „PM k.i.s.s. –Projektmanagement: Keep It short an simple")

Als These formuliert, reichen die nachfolgenden Fragen aus, um zu Beginn eines Projektes zu wissen, um was es geht (in Klammer jeweils die zugeordnete Tätigkeiten der Projektleitenden):

  • Was soll erreicht werden? (Auftrag klären)
  • Wann soll „es" fertig sein? (Zieltermin erfragen)
  • und in der Kombination: Was soll bis wann erreicht sein? (Meilensteine festlegen)

Direkt im Anschluss könnten folgende Leitfragen im Rahmen einer Planung gestellt werden:

  • Wer ist für was verantwortlich / Ansprechpartner und hat welche Aufgaben? (PSP + Arbeitspakete erarbeiten)
  • Welche Abhängigkeiten gibt es zwischen den Aufgaben? (Projektplan oder Aufgabenliste erstellen)
  • Was könnte schiefgehen? Und was in dem Fall tun oder wie vorbeugen? (Risikoliste erstellen und Aufgaben ableiten)

Im Rückblick wurde beim Stuttgarter Stammtisch (vgl. Teil 1) all diese Fragen bzw. in Klammer erwähnten Aufgaben und daraus resultierenden Dokumenten zumindest gestreift. Gemäß den exemplarischen Fragen könnten im Rahmen eines Quality Gates z.B. zwei bis vier Wochen nach dem Start eines Projektes all diese Aspekte betrachtet werden. Die Fragen bzgl. Kosten sind bewusst ausgeklammert, da Finanzen und/oder Controlling vermutlich stärker im Unternehmen verankert sind, so dass sich das Projekt damit beschäftigen „muss". Mittels der Fragen wird dies nicht direkt abgefragt. allerdings ist die Komponente ebenfalls wichtig, um die Dimensionen des magischen Dreiecks komplett zu berücksichtigen.

Am Ende oder kurz vor dem Ende des Projektes könnte ein zweites Quality Gate verankert sein. Es dient als Vergewisserung, ob alles erledigt bzw. erfüllt ist, damit ein Kunde mit dem Ergebnis arbeiten kann bzw. alle Compliance-Vorgaben erfüllt sind. Außerdem könnten zum Projektende folgende Fragen gestellt werden, die auf die Steuerung des Projektes abzielen:

  • Wie kommt das Projekt voran? Oder werden die Ergebnisse wie geplant erreicht (Planung und aktuellen Stand abgleichen und im Status-Bericht festhalten)
  • Wie sind Abweichungen und Veränderungen festgehalten? (Ergebnis-Protokoll führen)

Wenn im Rahmen eines Termins der Status-Bericht durchgesprochen wird und die Ergebnisse entsprechend protokolliert werden, dann könnte daraus ein Abschlussbericht bzw. die Übergabe und der Abschluss abgeleitet werden.

Als Fazit lässt sich festhalten, dass die obigen Fragen hilfreich sind. Möglicherweise sind sie Trigger, um wesentliche Diskussionen zu starten. Wie im Text erwähnt, kann ein:e gute:r PMP positiven Einfluss nehmen. Ausgehend von der Ausgangssituation (PM in einem StartUp einführen) sind diese Überlegungen wahrscheinlich eher für „kleine" Unternehmen interessant. Ebenso könnte es ein pragmatischer Ansatz für „kleine" oder „erste" Projekte in einer Organisation sein.

Wenn alles nichts hilft, dann Schritt für Schritt zurück. Zur Not können wir nochmals von vorne mit den oben genannten Leitfragen starten.

Dies war der zweite Teil der Reihe. Im Dritten Teil geht es um agil oder klassisch.

×
Stay Informed

When you subscribe to the blog, we will send you an e-mail when there are new updates on the site so you wouldn't miss them.

PM light Teil 3/3 - Agil = klassisch light?
PM light Teil 1/3 - 5 Ansätze zur Einführung von P...
 

Comments

No comments made yet. Be the first to submit a comment
Already Registered? Login Here
Wednesday, February 21, 2024

Sponsoring & Partnerships

Premier Sponsors

Campana Schott Logomodul RGB 380px 72dpi        haufe akademie        TPG Logo CMYK rot 2022        Xuviate

Sponsors

Logo Alvission   Logo Amontis  Blue Ant neu 2016 ohne flag cando Logo Contec X 300x90Nordantech  Hexagon Logo  maxpert logo microTOOL Logo nextlevel 300x90  Logo Planisware 300x90   PMSmart Logo plusDV Logo Projektmanagement Software BCSPS Consulting 2017 neu 300x90  Sonoxo web    WuttkeTeam Gita Logo missing


Chapter Partners

      Projektmagazin Logo2019 300x90 CMYK    BENU pmpodcast Logo    smbs logo new     Logo Thesis 300x90  Arden University

Cookies help us providing a more comfortable user experience for you. Anonymized statistics are part of this, but no ad trackers! So please accept cookies.