Ein Projekt von mehr als drei Jahren Laufzeit präsentiert stolz sein Ergebnis: Das PMI Germany Chapter ist nun das alleinige Chapter in Deutschland. Die Verschmelzung ist geschafft. Sowohl vereinsrechtlich in Deutschland als auch chaptertechnisch in den USA: Mission accomplished.

Auch wenn es zum Schluss nochmals spannend wurde und viele Teufelchen in vielen Details („Kann man mit einem alten PDU-Code aus z.B. Berlin auch jetzt noch PDUs claimen?“) zu finden waren, ist die Zusammenlegung und das Ergebnis für die PMI-Community historisch. Dank des aufopfernden Einsatzes eines hochmotivierten Projektteams hatten die Detailteufelchen nur ein befristetes Dasein.

Das neue Chapter präsentiert sich in neuem Gewand. Die alten Webseiten sind umgeleitet, bei PMI kann man nicht mehr Mitglied in eines der „alten“ Chapter werden und wir schreiben ein neues Kapitel von PMI in Europa.

Gleichzeitig geht der normale und reguläre Betrieb mit all den Events, (virtuellen) Chaptermeetings und den Community of Practices weiter. Auch wenn wir uns im neuen Gewand präsentieren – am Memberbenefit darf und sollte nicht gespart werden.

Und ja, das Zentralismusgespenst ging von vornherein um. Warum diese Größe? Schlank ist anders? In Berlin angesiedelt? Wo bleibt unsere Autonomie?

Von 11 Vorständen repräsentieren 5 Vorstände die 5 Regionen. Wenn es von Beginn an ein Anliegen gab, dann das, dass das lokale Angebot nicht leiden darf. Eher ausgebaut, eher noch vielfältiger. Und wir haben bereits im Sommer 2020 mit den Community of Pracitices (CoPs) begonnen – Fachgruppen für bestimmte Themen. Wie die CoPs mit den Local Groups interagieren werden, bleibt eine spannende Thematik in 2021. Ideen gibt es zuhauf.

Cookies helfen uns, den Besuch der Website komfortabler für Sie zu machen. Dazu gehören bei uns auch anonymisierte statistische Auswertungen, aber keine Werbetracker! Bitte akzeptieren Sie also Cookies.